Annette Landmesser und Johannes Goth erhalten für ihr Startup-Vorhaben das begehrte EXIST-Gründerstipendium.

Die beiden Computer Science and Media-Absolventen bringen während der 12-monatigen Förderung ihr Software-Projekt „Personal Analyzer“ zur Marktreife.

„Personal Analyzer“ liefert Profi- und Leistungssportlern individuelle Informationen, die dabei helfen, die Trainingsintensität anzupassen. Gleichzeitig lassen sich die Ursachen von Stresssymptomen ermitteln.

Ein Prototyp wurde bereits während eines Innovationsprojekts im Masterstudiengang Computer Science and Media (CSM) an der HdM entwickelt. Betreut wurde das Projekt von Prof. Dr. Johannes Maucher. Prof. Dr.-Ing. Oliver Kretzschmar, ebenfalls CSM, unterstützt nun das EXIST-Projekt als Mentor.

Bereits das 14. EXIST-Projekt an der HdM

Das EXIST-Gründerstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, das innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Frühphase unterstützt. Das HdM Startup Center hat seit 2007 für insgesamt 14 Startup-Teams erfolgreich Förderanträge gestellt, ein Spitzenergebnis im Vergleich mit anderen Hochschulen Baden-Württembergs. Weitere Anträge laufen.

Magdalena Rutschmann-Weinle, Foto: Stephanie Frank

EXIST-Gründerstipendium für Personal Analyzer
Rate this post