Muss ich mich noch extra bei der Industrie- und Handelskammer anmelden? Muss ich Mitglied einer Berufsgenossenschaft werden? Diese Fragen haben wir im Folgenden beantwortet.

Schritt 6: IHK, Berufsgenossenschaften – für Gründer relevant?

Die Industrie- und Handelskammer (IHK), in der alle Gewerbetreibenden Pflichtmitglied sind, bekommen automatisch vom Gewerbeamt die Anmeldung mitgeteilt. Dennoch sind Gründer in den ersten beiden Geschäftsjahren bei der IHK vom Beitrag befreit, wenn sie nicht direkt mit einem Gewinn über 25.000.- Euro starten.

Für manche Medienberufe (in den Bereichen Fotografie, Grafik, Satz und Druck) gelten Pflichtmitgliedschaften in einer Berufsgenossenschaften. Zum Beispiel müssen Fotografen über die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) gesetzlich unfallversichert sein. Von der Versicherungspflicht kann man sich allerdings befreien lassen, wenn man nebenberuflich als Fotograf arbeitet, das heißt, wenn man an weniger als 100 Tagen (à 8 Stunden pro Tag) fotografiert.

Foto: Matej Kastelic / Shutterstock.com