Es gibt unzählige Wege, um mit einem Start-up erfolgreich zu sein und mindestens genauso viele, um damit Schiffbruch zu erleiden. Im jüngst erschienenen Buch „15 Wege, dein Start-up an die Wand zu fahren. Und 15 Regeln, es nicht zu tun“ spricht Richard Söldner aus Erfahrung. 2010 hatte er – noch als Student – die Idee, einen deutschen Premium-Wodka zu produzieren. Zwei Jahre später kam „Vodrock“ auf den Markt. Drei Jahre lang war der Schnaps ein voller Erfolg, bis sich Backstage die Probleme häuften und Fehler, die am Anfang der Gründung gemacht worden sind, ihren Tribut zollten.

Einsichtig, ohne Gejammer und darüber hinaus informativ aber unterhaltsam, hat Richard Söldner seine Erfahrungen zu einem Start-up-Guide destilliert, der insbesondere junge Gründerinnen und Gründer über die Anforderungen und Fallen auf dem Weg zum Erfolg aufklärt. Auf 220 Seiten findet man handfeste Tipps zu Themen wie Gründerpersönlichkeit und Idee, Finanzierungsmöglichkeiten und Verträge, Marketing und Team bis hin zur Skalierung und Unternehmenskultur sowie nicht zuletzt zur Gründerzufriedenheit.

„15 Wege, dein Start-up an die Wand zu fahren. Und 15 Regeln, es nicht zu tun“ ist bei Hanser unter ISBN 978-3-446-45942-7 erschienen.